#Essen in Wien: Sushi im Neon Restaurant

Heute waren wir spontan im NEON Restaurant. Für alle, die es nicht kennen. Das Neon Restaurant ist ein asiatisches Lokal in 1190 Wien und bietet à la carte Essen an sowie All-you-can-eat.

 

Was ist das Besondere am NEON?

Im Neon läuft das All-you-can-eat etwas anders ab. Kein lauwarmes Buffet. Man hat die ganze Zeit die Speisekarte bei sich am Tisch und bestellt aus dieser ein Gericht nach dem anderen. Dabei ist die Anzahl der einzelnen Gänge nicht limitiert. Wenn man möchte bestellt man 4 Vorspeisen, 3 Sushis und Makis, noch etwas Warmes und zum Abschluss etwas Süßes.

Die Einrichtung ist auch anders, als man sie von anderen China Restaurants gewohnt ist. Die Betreiber verzichten bewusst auf die schweren verschnörkelten Holzmöbel, auch die komischen elektrischen Wasserfallbilder und goldenen Drachen sucht man vergeblich. Kitsch ist hier nicht Teil des Konzepts. Es ist modern puristisch und wenn man vor der Eingangstüre steht, weiß man, warum das Lokal Neon heißt.

So beschreibt sich das NEON selbst:

“Im Gegensatz zur Architektur ist die Speisekarte im NEON alles andere als schlicht. Die kulinarische Gestaltung steht ganz im Zeichen von authentischem chinesischen Essen, speziell aus der Shanghai Gegend stammend. Shanghai ist eine sehr junge Stadt. Die Küche ist daher traditionell, experimentell und modern und besteht, wie ihre Bewohner, aus Gerichten aus allen Teilen des Landes.  Hochwertige Produkte werden authentisch zubereitet und zeitgenössisch verfeinert.”

 

Die Speisekarte:

Neben einer großen Auswahl an Vorspeisen wie z.B. Gyoza, Bejing Duck Roll oder Satay Spießen  gibt es noch ausgezeichnete Makis und Sushis sowie warme Speisen und Desserts.

Nie zuvor habe ich besseres Sushi gegessen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir seit Eröffnung des Lokals vor nicht ganz 10 Jahren regelmäßig Gäste im NEON sind.

image

Preislich ist das NEON höher angesiedelt als so manches ChinaRestarant oder Running Sushi. Aber es zahlt sich auf jeden Fall aus. Die Qualität und die Auswahl der Speisen sind es definitiv wert.

Wichtig: großen Hunger und Zeit mitbringen!

 

Preis: 19,90 pro Person
Gürtelbogen 215/216, 19, Heiligenstädter Str. 29-31 (U4/U6 Spittelau)

Telefon: 01/ 908 17 72
info@neonrestaurant.at

Mo-Sa 11h-15h u. 17h-23h
Sonntag Ruhetag

Continue Reading

Kraeutergarten – Urban Gardening

Unser Kräutergarten 🌿- Wer keinen Garten hat, muss kreativ werden.

Für Gemüseanbau ist unser Balkon leider zu klein. Wir nutzen aber unsere Blumenkästen als Anbaufläche für unsere Kräuter. Nur im ersten Jahr haben wir Blumen angebaut. Das war mir zu wenig. Daher sind wir in den Folgejahren auf den Kraeutergarten umgestiegen. Ich wollte etwas Nachhaltiges und viele unserer Kräuter treiben im Frühjahr wieder aus, wie z.B. Salbei, Thymian, Schnittlauch, Liebstöckel (= wird bei uns Luststock genannt).

Ich liebe es mit Kräutern zu kochen und meine Gerichte damit zu verfeinern. So haben wir immer frische Kräuter zu Hause und sie wachsen und gedeihen in unserem kleinen aber feinen Kräutergarten auf Balkonien, ganz ohne Pestizide oder ähnlichem Schrott.

 kraeutergarten

Wir haben in unserem Kraeutergarten immer:

Schnittlauch, Petersilie, Liebstöckel, Basilikum, Oregano, Salbei, Rosmarin, Thymian, Koriander, Dill, Minze und Kresse

 

Gewürzsalz

Wer es gerne würzig mag, dem kann ich mein selbstgemachtes Gewürzsalz empfehlen. Es ist reich an Glutamat, aber an bedenkenlosem, natürlichem Glutamat, was vor allem in Zwiebeln, Knoblauch, Paradeisern und Liebstöckel enthalten ist.

Zwiebel, Knoblauch, Paradeiser, in Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Kräuter nach Wahl – ich verwende immer Liebstöckel, Petersilie, Thymian, Salbei und Rosmarin – dazulegen und alles im Backrohr trocknen/rösten. Wer möchte kann auch Sellerie und Chillies dazugeben.

Wenn alles trocken und knusprig ist, auskühlen lassen und in einem Mixer/Hexler zerkleinern, bis es pulverisiert ist, wer möchte, lässt es ein bisschen gröber. Danach mit Salz mischen und in Gläser abfüllen.

 

Ich verwende es für gebratenes Fleisch, Fisch und bei Gemüse. Auch für Salatdressings eignet sich das Salz hervorragend. Ein richtiger All-Rounder.

Continue Reading